Notruf aus Italien

Aktualisiert: 21. Okt. 2021

Am Montag klingelte wieder einmal das Handy und wir dachten uns erst nichts dabei. Es war eine Familie, die aktuell Urlaub in Apulien macht. Sie berichteten von drei sehr kleinen Welpen, die sich auf einem Grundstück in der Nähe ihrer Ferienwohnung befanden. Die Familie hatte sie am Samstag entdeckt und Ausschau gehalten nach Besitzern und der Mutter der Welpen. Leider konnten sie niemanden entdecken, der sich um die Kleinen kümmert. Die Hunde waren so ausgehungert, dass sie sich auf eine Banane stürzten, die der Sohn der Familie in der Hand gehalten hatte. Höchstwahrscheinlich wurden sie also ausgesetzt und hier auf einem verlassenen Grundstück sich selbst überlassen.

Die Familie schaute nicht tatenlos zu. Sie informierten sich im Internet über Hilfsmöglichkeiten und stießen dabei auf unseren Verein Apulia Dogs. Wir waren fast etwas sprachlos, da wir noch ein sehr junger Verein sind. Natürlich wollten wir helfen! Wir besprachen uns mit Tony und dieser bot sofort seine Hilfe an. Die kleinen Welpen konnten also ins Refugium kommen. Bis dahin wurden sie von den lieben Urlaubern versorgt. Heute machte sich die Familie dann, zusammen mit den drei Welpen, auf den Weg zu Tony. Über eine Stunde Fahrtweg war ihnen nicht zu viel, Hauptsache die Kleinen konnten gut untergebracht werden! Für so ein großes Engagement möchten wir uns herzlich bedanken! Danke, dass ihr nicht weggeschaut habt! Die drei Kleinen haben auch Namen bekommen. Das Mädchen heißt Mila, der kleinste Rüde Lucky und sein Bruder hat den Namen Pedro. Sie werden bei Tony nun aufgepäppelt. Für ihre Versorgung suchen wir liebe Paten, die uns helfen, die Kosten für ihre Versorgung zu stemmen.



251 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen