DSC_0033.JPG

Ablauf Adoption

Alle Hunde, die ein zu Hause suchen, findet ihr auf unserer Homepage unter Zuhause gesucht.

Gedanken im Vorfeld

Bitte macht euch im Vorfeld Gedanken darüber, was ein Hund benötigt. Ein wichtiger Punkt ist genügend Zeit. Hunde brauchen Zeit mit ihren Menschen und möchten nicht zu lange alleine gelassen werden. Passt momentan ein Hund wirklich in euer Leben? Macht euch auch Gedanken darüber, welche Art Hund ihr sucht. Nicht immer muss es ein Welpe sein! Gebt auch den erwachsenen Hunden eine Chance. Da wir im engen Austausch mit unserer Station stehen und die meisten Hunde persönlich kennen, können wir euch hier gut beraten, welcher Hund zu euch passt. Wohnt ihr in einer Wohnung oder einem Haus zur Miete, benötigt ihr eine Vermieterbescheinigung, aus der hervorgeht, dass die Haltung eines Hundes erlaubt ist.

Der Weg zur Adoption

Wenn ihr Fragen habt oder euch für einen Hund bewerben wollt, könnt ihr über das Kontaktformular, welches ihr unter den Bildern des jeweiligen Hundes findet, oder per Mail an apulia-dogs@outlook.de Kontakt zu uns aufnehmen.

Wir melden uns sobald wie möglich bei euch. Wir bitten hier um etwas Geduld, da wir alle ehrenamtlich tätig sind.

Wenn die Entscheidung für einen unserer Hunde feststeht, suchen wir eine Vorkontrolle, die in eurem Umkreis tätig ist. Diese wird euch nach Terminabsprache besuchen kommen, um zu schauen, ob das Zuhause für den Hund geeignet ist. Erst nach einer positiven Vorkontrolle, werden unsere Hunde vermittelt. Wir möchten uns davon überzeugen, dass das neue Zuhause den Anforderungen einer Adoption entspricht.

Die Adoption wird mit einem Tierschutzvertrag besiegelt und dadurch wird auch die Tierschutzgebühr fällig.

Transport

Unsere Hunde reisen mit einem professionellen, deutschen Transportunternehmen, welches sämtliche Anforderungen und Auflagen erfüllt, um die Hunde wohlbehalten nach Deutschland zu bringen. Unsere Hunde fahren offiziell mit TRACES (Datenbanksystem zur Erfassung des „Tierverkehrs“ in Europa). Die Hunde werden

während des Transports zu jeder Zeit überwacht und regelmäßig versorgt. In Deutschland fährt das Transportunternehmen mehrere Haltepunkte an, zwischen München bis Hannover. An einem der Haltepunkte muss das neue Familienmitglied abgeholt werden.

IMG_7850.JPEG

Nachsorge

Auch nach der Adoption stehen wir euch jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Wir helfen, wenn es Probleme geben sollte und fühlen uns auch nach der Adoption verantwortlich, deshalb freuen wir uns über einen regen Austausch mit den Adoptanten. Bitte scheut euch niemals uns zu kontaktieren. Wir sind immer für euch und unsere Schützlinge da.

Wichtig ist nun, den Hund umgehend bei Tasso (Tiermelderegister www.tasso.net) zu registrieren, damit man den Hund seinem Halter zuordnen kann, falls dieser entlaufen sollte. Um ein Entlaufen auf jeden Fall zu vermeiden, ist es wichtig, euren Schützling die erste Zeit an einem ausbruchssicheren Geschirr zu führen (No-Escape-Geschirr) und doppelt zu sichern. Eine Doppelsicherung besteht immer aus einer Leine an einem Zugstopphalsband und eine zweite Leine am ausbruchssicheren Geschirr. Diese zweite Leine muss am Körper befestigt werden (z.B. am Gürtel). Die Hunde sind am Anfang oft noch ängstlich und diese Sicherheitsmaßnahme verhindert, dass sich der Hund losreißen kann.

Nach circa sechs Monaten nach der Adoption findet dann eine Nachkontrolle statt. Diese läuft ähnlich ab, wie die Vorkontrolle. Wir wollen uns davon überzeugen, dass es euch und eurem neuen Familienmitglied gut geht und sehen, wie sich der Hund entwickelt hat. Auch für die Vereinbarung der Nachkontrolle werdet ihr mit ausreichend Vorlauf wegen eines Termins kontaktiert.

Tierarzt

Nach Ankunft empfehlen wir, die Hunde nach einiger Zeit beim Tierarzt vorzustellen. Circa drei Wochen nach Ankunft sollte noch einmal entwurmt werden. Sechs Monate nach Ankunft und frühestens im Alter von 12 Monaten, solltet ihr einen „Mittelmeercheck“ beim Tierarzt machen lassen, um Mittelmeerkrankheiten vollständig ausschließen zu können.