Jahresrückblick 2021

Zum Jahreswechsel möchten wir 2021 noch einmal Revue passieren lassen.

Im Sommer waren Melanie und Franziska einige Tage mit dem Auto bei Tony. Wir konnten viele Spenden mitnehmen. Im September waren Reinhard und Sabine über 4 Wochen dort, um zu helfen. Oktober konnten Franziska und Andrea für einige Tage ins Refugium. Ende November half dann Yvonne für 3 Wochen bei Tony mit. Vielen Dank für eure Zeit und wichtige Hilfe im Refugium!

Viele Hunde konnten reisen dieses Jahr. Darunter auch viele ältere Hunde wie Rex (10), Perseus (9), Soraja (8 ), Zeus (13), Suela (5), Bianco (6) und natürlich noch einige Hunde mehr. Berührt hat uns auch ein Anruf einer Urlauberin, die dringend Hilfe für 3 ausgesetzte Welpen brauchte. Tony erklärte sich bereit, sie aufzunehmen und mittlerweile sind Mila, Pedro und Lucky in Deutschland glücklich adoptiert. Viele Hunde konnten über unsere wunderbaren Pflegestellen vermittelt werden. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen unseren großartigen Pflegestellen für die liebevolle Betreuung und Hilfe! Wir konnten einige Projekte realisieren und bei Notfällen im Refugium finanziell einspringen. Tony brauchte Hilfe bei der Entsorgungsgrube und zusammen mit euch konnten wir die nötige Summe für die Ausgrabung aufbringen. Es kamen einige medizinische Notfälle dazu. Unter anderem musste Benji am Auge operiert werden. Mara hatte eine Notoperation, Elsa einen Tumor an der Gesäugeleiste, Perseus schlechte Blutwerte und entzündete Augen usw. Hier konnten wir finanziell durch eure enorme Unterstützung weiterhelfen! Großes Projekt waren die Hüttendächer, die teilweise stark renovierungsbedürftig waren. Auch dieses Vorhaben haben wir gemeinsam gemeistert! Notfall Momo konnte im November in Deutschland operiert werden, damit er bald sein linkes Bein wieder benutzen kann. Leider musste unser Weihnachtshoffest mit Flohmarkt wegen Corona ausfallen. Aber auch hier gab es eine Lösung und der "virtuelle Flohmarkt" wurde vom Team mit vielem Selbstgemachtem bereichert und war ein voller Erfolg! Ein kleines Team-Treffen kam immerhin zustande. Gemeinsam haben wir vieles geschafft Deshalb bedanken wir uns noch einmal ganz herzlich bei unserem fleißigen Team, unseren Freunden, Bekannten und allen Unterstützern! Zusammen sind wir ein großartiger "Haufen" und helfen den Tieren, wo es uns möglich ist. Wir sind stolz für diese enorme Unterstützung und den Rückhalt in allen Lagen! Danke auch an Tony, der uns immer vertraut und in Italien für seine Babys da ist. So nun ist nichts mehr zu sagen Viel Spaß mit dem Video Wir wünschen ein frohes neues Jahr an euch alle. Auf das 2022 für Apulia Dogs so weiter geht



91 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen