Glückspfotenpost

Aktualisiert: 21. Okt. 2021

Im Juni bei unserem letzten Besuch bei Tony reisten wir mit fünf Hunden zurück nach Deutschland. Einer davon war Jumbo. Eigentlich wollte Franziska mal wieder eine Welpenpause als Pflegestelle machen, aber als sie Jumbo sah, konnte sie nicht anders als ihn mitzunehmen. Jumbo war offensichtlich krank. Er hatte einen starken Giardienbefall. Er war schwach und dünn und tat einem einfach nur leid.


Heute erreichten uns Bilder von Jumbo aus seiner neuen Familie, die uns wirklich wieder einmal zu Tränen rühren. Aus Jumbo ist ein großer, gesunder, freundlicher und wunderbarer Hund geworden, der in seinem neuen Zuhause völlig aufblüht und nicht wiederzuerkennen ist.

In solchen Momenten wird einem wieder klar, warum wir das alles hier machen. All die Mühe, Tonys Arbeit, unsere Arbeit, ist es Wert, wenn wir dadurch solchen tollen Wesen, wie Jumbo, eine Zukunft schenken können.

Ein herzliches Dankeschön an die Adoptanten von Jumbo, die das ermöglicht haben und ihn auf seinem weiteren Weg so toll begleiten.





165 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen